Schüler & Azubis im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Sehr geehrte Eltern,

grundsätzlich sind Sie als Erziehungsberechtigte oder volljährige Schüler*innen für den Schulweg selbst verantwortlich. Alle Informationen darüber, wie die kostenfreie Schülerbeförderung im Landkreis Ludwigslust-Parchim (LUP) geregelt ist, organisiert wird und wie Ihr Kind daran teilnehmen kann, finden Sie zusammengefasst im Elternflyer. Wie ihr Kind zum SUPER-BUSKIND wird, erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite.

Das Wichtigste auf einen Blick:

Schülerbeförderung mit Schülerausweis (gültig ab Schuljahr 2022/2023)

Wer kann an der kostenfreien Schülerbeförderung mit dem Schülerausweis teilnehmen?

Alle Schüler mit Wohnsitz im Landkreis LUP, die eine allgemeinbildende Schule im Landkreis LUP besuchen, können mit dem von der Schule ausgestellten Schülerausweis an der kostenfreien Schülerbeförderung teilnehmen. Kann eine Schule keinen Schülerausweis ausstellen, steht hier ein Schülerausweis der VLP zum Download bereit, welcher von der Schule abzustempeln ist. Bei Änderungen (z. B. Namensänderung, Wohnort- oder Schulwechsel) muss ein neuer Schülerausweis ausgestellt werden.

BITTE BEACHTEN SIE: Schüler, die eine allgemeinbildende Schule außerhalb des Landkreises LUP (z. B. in Schwerin) oder eine Berufliche Schule besuchen, erhalten eine Schülerzeitkarte von der VLP. Wie das funktioniert, lesen Sie bitte weiter unten auf dieser Seite.

Wo und wie lange ist der Schülerausweis gültig?

Der Schülerausweis berechtigt zu beliebig vielen Fahrten zwischen Wohnort und Schulstandort mit den Linienverkehren der VLP. Er ist nicht für Fahrten in den Sommerferien von Mecklenburg-Vorpommern gültig. Der Schülerausweis muss innerhalb der ersten drei Wochen eines neuen Schuljahres von der Schule verlängert werden.

Tipp: Für die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern kann das SchülerFerienTicket MV erworben und damit durch unser schönes Bundesland mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln gereist werden.

Schülerbeförderung mit Schülerzeitkarte der VLP

Wie bekommt mein Kind eine Schülerzeitkarte?

Schüler, die eine allgemeinbildende Schule außerhalb des Landkreises LUP (z. B. in Schwerin) oder eine Berufliche Schule besuchen, erhalten eine Schülerzeitkarte von der VLP. Dazu stellen Sie einen Antrag auf Ausstellung einer Schülerzeitkarte mit aktuellem Passbild zu jedem neuen Schuljahr an den Landkreis LUP – der Rest passiert automatisch. Der Landkreis LUP prüft den Anspruch und bestellt die Schülerzeitkarte bei der VLP. Diese druckt die Schülerzeitkarte und schickt sie nach Hause. Änderungen der Schülerzeitkarte sind neu beim Landkreis zu beantragen. Die VLP erhält die Änderungen automatisch und schickt ggf. eine neue Schülerzeitkarte nach Hause.

Wie lange ist die Schülerzeitkarte gültig?

Die Schülerzeitkarte ist das gesamte Jahr auf der angegebenen Fahrstrecke gültig – außer in den Sommerferien von M-V. Auch die Rufbusse der VLP können mit der Schülerzeitkarte (zzgl. Serviceentgelt i. H. v. 1 € pro Fahrt und Fahrgast) auf der angegebenen Fahrstrecke im genannten Zeitraum genutzt werden.

Tipp: Für die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern kann das SchülerFerienTicket MV erworben und damit durch unser schönes Bundesland mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln gereist werden.

Wie bekomme ich Ersatz, wenn die Schülerzeitkarte verloren gegangen oder beschädigt ist?

Kurzfristig sind befristete rote Ersatzausweise für die Schüler*innen im Sekretariat der Schulen erhältlich. Eine Ersatzkarte kann ganz einfach für 5 € im VLP Online Shop bestellt werden. Alternativ können Sie auch einen Antrag auf Ersatz einer Schülerzeitkarte ausgefüllt und unterschrieben an die VLP senden und die 5 € an die im Antrag angegebene Bankverbindung überweisen. Die VLP schickt die neue Schülerzeitkarte dann nach Hause.

Gut zu wissen

Worin liegt der Unterschied zwischen Linienverkehr und freigestelltem Schülerverkehr?
Die VLP führt Linienverkehr mit Omnibussen nach §42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) durch. Hierbei sind Stehplätze zulässig und eine Anschnallpflicht für Fahrgäste besteht nicht. Freigestellter Schülerverkehr gemäß Freistellungs-Verordnung ist die Beförderung von Schülern mit Kraftfahrzeugen zur Schule und zurück unter Ausschluss von anderen Fahrgästen. Hierbei sind Sitzplätze und eine Anschnallpflicht für alle Schüler*innen vorgeschrieben.

Folglich sind Stehplätze im Bus zulässig und werden häufig nur auf kurzen Strecken im Nachbarortsbereich (i. d. R. <15 Min.) in Anspruch genommen. Manchmal werden Busse von Fahrgästen und/oder Eltern als überfüllt empfunden. Neben den regelmäßig stattfindenden Fahrgastzählungen, werden solche Hinweise zu scheinbar überfüllten Bussen stets von uns geprüft und bei Bedarf größere oder zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt. Des Weiteren haben der Landkreis LUP (als Aufgabenträger für die Schülerbeförderung) und wir uns freiwillig dazu verpflichtet, die zulässige Gesamtkapazität (Sitz- + Stehplätze) der Busse dauerhaft auf max. 85% zu beschränken.

An wen kann ich mich wenden, wenn mein Kind etwas im Bus verloren hat?
Nutzen Sie gerne jederzeit unser Kontaktformular für Fundsachen oder rufen uns an unter 03883 61 61 0 (Mo.-Fr./6-18 Uhr). Bitte beschreiben Sie das Verlorengegangene so detailliert wie möglich. Umso größer ist die Chance, etwas wieder zu finden.
Ich habe Anregungen und/oder Beschwerden. An wen kann ich mich wenden?
Melden Sie sich gerne zeitnah bei uns und nutzen das Kontaktformular für Ihr Anliegen. Bitte machen Sie dabei Angaben zu Tag und Uhrzeit, Linien, Haltestellen, ggf. Kennzeichen sowie Schilderungen zum Sachverhalt. Je genauer und schneller die Angaben vorliegen, desto leichter kann ein Sachverhalt aufgeklärt werden.

Liebe SUPER-BUSKINDER,

alles, was im und um den Bus wichtig ist, lernt ihr in der Busschule. Ihr hattet noch keine? Kein Problem. Eure Schule kann dieses kostenfreie Training im und am Bus gerne bei uns buchen.

Als SUPER-BUSKINDER könnt ihr aber auch ohne Busschule schon einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass keinem etwas passiert. In einem Flyer haben wir alles für euch zusammen gefasst, was beim Fahren mit dem Bus wichtig zu beachten ist. Zum Herunterladen des Flyers klickt einfach auf das Bild links neben dem Text. Ihr lernt darin z. B. wo das Fahrpersonal euch nicht sehen kann und wie ihr euch im Bus richtig verhaltet. Eure Eltern gehen die Punkte bestimmt gerne mit euch durch. Auf eurem persönlichen Stundenplan (Rückseite) könnt ihr euch dann noch eure eigenen Busfahrtzeiten vermerken. Dann seid ihr super vorbereitet für eure Fahrt mit der VLP.

SchülerFreizeitTicket

Du bist Schüler und möchtest in deiner Freizeit deine Freunde besuchen? Du musst zu deinem Hobby woanders hinfahren, wo dein Schülerausweis oder deine Schülerzeitkarte nicht gültig sind? Dann haben wir das SchülerFreizeitTicket für dich. Mit dem SchülerFreizeitTicket kannst du für 10 € pro Monat (oder 120 € p.a.) ab 14 Uhr das gesamte Liniennetz der VLP nutzen. Auch die Rufbusse sind inklusive (zzgl. Serviceentgelt i. H. v. 1 € pro Fahrt und Fahrgast). Alle Informationen zum SchülerFreizeitTicket findest du hier.

AzubiTicket MV

Du bist Azubi in Mecklenburg-Vorpommern und fährst mit den Öffis quer durchs Land? Dann gibt es das AzubiTicket MV für dich! Für 365 € im Jahr kannst du alle Busse, Straßenbahnen, S-Bahnen, Nahverkehrszüge (2. Klasse) des Landes sowie die Rostocker Fähren nutzen – sogar in deiner Freizeit. Die Rufbusse der VLP sind (zzgl. Serviceentgelt i. H. v. 1 € pro Fahrt und Fahrgast) natürlich ebenfalls inklusive. Alle Infos zum AzubiTicket MV findest du hier.

Stammkarte

Schüler und Azubis haben die Möglichkeit, eine sogenannte Stammkarte zu beantragen. Diese berechtigt zum Erwerb von ermäßigten Wochen- und Monatskarten für eine festgelegte Fahrstrecke. Den Antrag dazu einfach hier herunterladen und mit Passfoto sowie frankiertem Rückumschlag senden an: VLP, Kundenservice, Bahnhofstr. 125, 19230 Hagenow. Wir erstellen dann die Stammkarte und schicken sie nach Hause.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen. So erreichen Sie uns:

Fachdienst Regionalmanagement und Kreisentwicklung / SB Schülerbeförderung

schuelerbefoerderung@kreis-lup.de

03871 722 – 6020 / 6021 / 6022

www.kreis-lup.de

Kundenservice

www.vlp-lup.de/kontakt

info@vl-p.de

03883 61 61 0

Rufbus-Zentrale

03883 61 61 61 (Mo.-Sa. / 6-18 Uhr)

VLP Online Shop

www.vlp-lup.shop